News

Leonteq Biathlon Cup Langis 12.01.2019

Doppelter Doppelsieg an den Zentralschweizer Biathlon Meisterschaften
Da gerade rechtzeitig genügend Schnee gefallen ist, konnte das OK des Kids Biathlon rund um OK-Präsident Wisi Britschgi erleichtert aufschnaufen. In ein tiefes Winterkleid gehüllt, fanden die Athletinnen und Athleten eine wunderbar  erstellte Wettkampfarena vor. Die beiden Pistenfahrzeugfahrer Jörg Kathriner und André Britschgi leisteten mit ihren Maschinen Präzisionsarbeit und zauberten eine perfekte Loipe in den Langisschnee.

Für das leibliche Wohl sorgten die Mamis der Schwander Athletinnen und Athleten und versorgten die Läufer, Trainer, Helfer und Zuschauer mit Würstli, Kuchen, Kaffee und Tee. Ein wahrer Geheimtipp des Beizlis war die Rösslimatte-Kürbissuppe.

Da die Loipe Langis am heutigen Tag gleichzeitig das vierzigjährige Jubiläum feierte, war der Zuschauerraum beim Schiessstand sehr gut gefüllt.

Kids
Da die Biathlonwettkämpf im Dezember infolge Schneemangel abgesagt werden mussten, war der Biathlon im Langis der Saisonstart der Biathleten. Viele Kids des SC Schwendi-Langis starteten dabei zu ersten Mal überhaupt an einem Winter-Biathlonwettkampf. Dabei schlugen sie sich im Schiessstand, sowie auf der Loipe wacker. Die ersten Podestplätze des Tages erreichten Giannina Piller und Katharina Gwerder mit den Plätzen zwei und drei in der jüngsten Kategorie W11. Janice Probst holte in der Kategorie W13 gar den Sieg. Sie schoss dabei dreimal fehlerfrei und setzte somit alle Schüsse ins Ziel. Molly Kafka erreichte hinter ihr mit nur einem Schiessfehler den zweiten Rang. Eliane Kiser verpasste als Vierte das Podest knapp.

Volksbiathlon
Im Volksbiathlon zeigte Trainerin Silja Zberg, wie man fehlerfrei schiesst. Sie gewann den Volksbiathlon. Cendrine Jufer wurde mit ebenfalls Null Schiessfehlern Dritte. Bei den Männern lief Thomas Gwerder zu Bronze.

Challenger
In der Kategorie Challenger W13 zeigte Anja Odermatt mit 14 Treffern von 15 Schüssen eine starke Schiessleistung. Diese Leistung wurde mit Rang zwei belohnt. Vince Vogel zeigte bei seinem Challenger Debut ebenfalls ein tolles Rennen. Dabei wurde er in der Kategorie M13 ebenfalls Zweiter.

Ronja Rietveld traf 18 von 20 Scheiben und erlief sich den starken zweiten Rang. Joelle Niederberger verpasste mit der gleichen Schiessleistung das Podest als Vierte ganz knapp. In der ältesten Knabenkategorie holte sich Leander Kiser den dritten Rang.

Da die Rennen der Challenger U15 gleichzeitig als Zentralschweizer Biathlonmeisterschaften gewertet wurden, erhielten die besten Zentralschweizerinnen und Zentralschweizer die Meisterschaftsmedaillen. Dabei sah das Klassement wiefolgt aus: Bei den Mädchen gewann Ronja Rietveld vor Joelle Niederberger. Auch bei den Knaben holte der SC Schwendi-Langis einen Doppelsieg. Es siegte Leander Kiser vor Remo Burch. Kiser verteidigte dabei seinen Titel aus dem Vorjahr.

Allen Helferinnen und Helfern des SC Schwendi-Langis und der Sportschützen Giswil , die wiederum ein tadelloses und faires Rennen auf die Beine gestellt haben, gebührt an dieser Stelle ein grosses Dankeschön.

Bericht: Pascal Wolf (SC Schwendi Langis) www.scs-l.ch

Kontakt: OSV ¦ Ey 1 ¦ 6074 Giswil ¦ info@owsv.ch
Bankverbindung: OSV ¦ Scheidweg 4 ¦ 3858 Hofstetten ¦ IBAN CH57 8080 8003 6110 7346 5 ¦ Raiffeisenbank Obwalden